Live Blog

Last Exit Beijing | Albanien–Griechenland

Keno Stocks
Geschrieben von Keno Stocks

Keno Stocks ist 20 und damit  jünger als sein Peugeot 106. Mit dem will er von Oberbayern nach China. Allein. Ohne Masterplan. Aber mit viel Abenteuerlust. Wir begleiten ihn auf seinem Road Trip nach Peking. Teil 2 führt nach Griechenland …

Tag 16–37: Griechenland, very good

Mein erster bleibender Eindruck von Griechenland war – wenig überraschend – die Pleite. Allerdings nicht die des Mutterlands der Demokratie, sondern meine ganz persönliche. Die Arbeitssuche hat sich daraufhin als – äußerst überraschend – einfach herausgestellt. Jedenfalls, solange man kein Geld, sondern bloß Kost und Logis erwartet. Der Mann, der mich unter seine Fittiche genommen hat, ist Brite und heißt Victor (Name geändert, haha).

Er hat sich eine Farm gemietet, die neben einer Straßenlaterne steht. Der Stromzähler der armen Glühbirne darin wurde lange Jahre von den städtischen Elektrizitätswerken für den Stromzähler der vorher in der Farm ansässigen Industriewäscherei gehalten. Gewundert haben sich darüber weder der Industriewäscher noch der Stromzählerablesebedienstete. Als jemand endlich die Verwegenheit besaß, die Stromrechnungen anzuzweifeln, stand eine Nachzahlung in einer Höhe an, in der selbst Investmentbänker eine Sauerstoffmaske benötigen.

Gottseidank fließt in Griechenland nicht nur die Zeit auf eine angenehme Weise langsamer, auch Stromuhren lassen sich angenehmerweise umstellen. Auf Sommerzeit, wenn man so will. Ich renne hier derweil im Schatten von uralten Olivenbäumen herum, unterstütze die Felder dabei, sich von Müllhalden in Salat-, Orangen- und Kaninchenhaine zu verwandeln und wundere mich manchmal darüber, wozu eine städtische Straßenlaterne einen Stromzähler braucht und ob es das Wort Stromzählerablesebediensteter wirklich gibt.

Meistens überkommt mich dann die griechische Gelassenheit, die einem hier überall aus Sandstränden, Gyrosbuden und Weinbergen in die Seele sickert und ich höre dann auf, mir über Zahlen und Buchstaben Gedanken zu machen. Viele Briten haben sich hier niedergelassen, daher wird viel Englisch gesprochen. Vor allen Dingen aber sagen sie eines: Life is good.

An Griechenlands Stränden könnte man es gut länger aushalten. Keno bleibt gleich drei Wochen in Hellas!

An Griechenlands Stränden könnte man es gut länger aushalten. Keno bleibt gleich drei Wochen in Hellas!

Den ersten Teil von Kenos Road-Trip-Teil lest Ihr hier … Der nächste folgt in Kürze!



Über diesen Autor

Keno Stocks

Keno Stocks

Keno Stocks hat sich schon lange dafür interessiert, was eigentlich passiert, wenn man sich in sein Auto setzt, losfährt und nicht mehr aufhört. Die ersten Experimente in diese Richtungen fanden in der Umgebung von München statt und endeten abrupt, als nach Tagen die Erkenntnis ins Bewusstsein sickerte, dass die A99 eine Ringstraße ist. Zwei wichtige Lektionen stammen aus dieser Zeit: Den besten Kaffee gibt es auf Münchens Nordhalbscheibe und jedes Schiff braucht einen Kurs! Also wurde eine vierseitige Münze geworfen und die Entscheidung getroffen, Segel zu setzen und den Bug gen Osten zu halten! Auf nach China!

(Wenn von Segel die Rede ist, ist damit freilich der 20 Jahre alte Einlitermotor des Peugeot 106 gemeint. Wenn von Schiff die Rede ist, ist darunter freilich das dazugehörige Fahrzeug zu verstehen.)

Katalog-Service

Nice 'n' easy

Holen Sie sich für Ihre Reiseplanung die Kataloge renommierter Spezialveranstalter gratis ins Haus