Live Blog

Last Exit Beijing | Öd, öder, Kasachstan

Keno Stocks
Geschrieben von Keno Stocks

Keno Stocks ist 20 und damit  jünger als sein Peugeot 106. Mit dem will er von Oberbayern nach China. Allein. Ohne Masterplan. Aber mit viel Abenteuerlust. Wir begleiten ihn auf seinem Road Trip nach Peking. Die 8. Etappe führt ihn durchs eintönige Kasachstan – und an den Rand des Wahnsinns.

Keno gibt's sich in Kasachstan dreckig – und seinem Peugeot

In Kasachstan gibt’s Keno sich dreckig – und seinem Peugeot

Ich bin gelandet. In Kasachstan. Fragt ihr euch eigentlich manchmal, wie es dort so ist? Natürlich nicht. Ich verrate es euch trotzdem. Auf alle, die sich furchtbar viel darauf einbilden, noch nie auf Mallorca gewesen zu sein, übt dieses Land nämlich eine ungeheure Faszination aus. Hin und wieder kriechen seltene Fotografien, rare Berichte und exotische Artikel über diese riesige, weiße Fläche der Tourismusatlanten aus den verstecktesten Nischen des Facebook-Newsfeed-Algorithmus und lassen für einen irren Augenblick Momentaufnahmen von Nomaden in farbenfroher Tracht, Wildpferden in vollem Galopp und ehrfürchtigen Gesichtern bärtiger Abenteuertouristen zwischen unseren routiniert scrollenden Daumen hervorblitzen. In diesen Augenblicken erwacht, beim Anblick der ewigen Ehe zwischen der kasachischen Steppe und Gottes Firmament eine neue, fremde Sehnsucht nach der allumfassenden Freiheit, die unsere Mutter Natur in ihren Gärten für uns …

Kamele am Wegesrand - in Kasachstan so normal wie bei uns Eichhörnchen

Kamele am Wegesrand – in Kasachstan so normal wie bei uns Eichhörnchen

Die nackte Wahrheit über Kasachstan

Gut, gut, ich quäle euch nicht länger mit meinen Schwülstigkeiten. Machen wir’s kurz: Die kasachische Steppe ist ätzend. ÄT-ZEND. Die Luft besteht hier aus 21% Sauerstoff, 99% Luftfeuchtigkeit, 40% Celsius (im Schatten. Scherz, es gibt hier natürlich keinen Schatten) und 138% Mücken. Bezüglich der Mücken liegt der Verdacht nahe, dass es sich bei ihnen um untote Schergen Luzifers handelt, denn es gibt hier im Umkreis von einer Milliarde Kilometern kein Gewässer zum Brüten und keine lebenden Säugetiere zum Aussaugen. Außer mir, natürlich.

Was George Clooney für Nespresso ist, ist Keno Stocks für Kasachstan-Kaffee!

Was George Clooney für Nespresso ist, ist Keno Stocks für Kasachstan-Kaffee!

Bei Betrachtung der Landschaft kommt man nicht umhin, zu erkennen, dass der heute gebräuchliche Bibeltext zur Entstehung der Welt im Laufe der Jahre manipuliert wurde und in der originalen Fassung deutlich früher endete, nämlich mit dem Satz „Im Anfang schuf Gott den Himmel und die Erde.“ Alles Weitere muss, dafür ist die Wirklichkeit hier der Beweis, von kreativen Fantasten nachträglich dazuerdacht worden sein. Der Teufel schuf dann dazu noch die blutsaugenden Insekten und der Mensch schuf sich schließlich einen Streifen Asphalt, der sich schnurgerade von einem Horizont zum nächsten zieht.

Die Leiden des jungen Asphalt-Cowboys

Auf diesem habe ich heute herausgefunden, wie man sich aus zwei, vor das Gaspedal geklemmten Plastikflaschen einen Tempomaten basteln kann. Der Trick ist, einen größeren Haufen Schmutzwäsche im Fußraum zu verteilen, um ein seitliches Wegrutschen zu verhindern. Die Geschwindigkeit könnt ihr jetzt einfach durch Auf- und Zuschrauben des Deckels einstellen. Tipp: Es empfiehlt sich, leere Flaschen zu verwenden.

Straße, Staub, Auto – dieses Szenario ändert sich über Tage kaum

Straße, Staub, Auto – dieses Szenario ändert sich über Tage kaum

Das Erlebnis, mit dem Auto durch Kasachstan zu fahren, lässt sich, sollte ich euer Interesse geweckt haben, zuhause mit moderatem Geld- und Zeitaufwand in wenigen einfachen Schritten nachstellen: Nehmt einfach einen Sessel und stellt ihn in die nächste Wiese. Weist eine Sicherheitsfirma an, das Gelände weiträumig abzuriegeln und unter keinen Umständen irgendein Lebewesen in einen Umkreis von 2.000 Kilometern um euren Sessel zu lassen, Mücken und Anlieger frei. Nehmt jetzt auf dem Sessel Platz und verharrt dort, bis euer versteinerter Körper den Archäologen des 121. Jahrhunderts als Forschungsobjekt für Ernährung und Lebensweise des Homo Digitalis dient.

Macht euch nicht allzu viele Gedanken darüber, dass eure ehrgeizige Bemühung um absolute Authentizität als zur Schau gestellte Idiotie verstanden wird und dass eure Frau keine sechs Monate eurer Abwesenheit abgewartet hat, um mit Ehrgeiz die Authentizität der zur Schau gestellten Männlichkeit von Idioten-Thomas aus der IT zu überprüfen.

Ich weiß den Enthusiasmus, mit dem ihr euch meinen Albernheiten widmen, sehr zu schätzen und ich liebe euch dafür.

Die Steppe, der Himmel der Philosophie

Gebt euch der Sache ganz hin und ihr werdet eine spirituelle Erfahrung machen, die wir geistig beschränkten Affen nur auf einer Autofahrt durch die distelige Ebene Kasachstans oder in der Warteschleife der Kündigungshotline unseres Mobilfunkanbieters machen können: Das Erreichen unserer geistigen Schranken. Den Punkt, an dem wir jeden Gedanken einmal gedacht, wirklich jede mögliche Kombination von Synapsen-Blitzen einmal durchlaufen haben.

Gute Miene zur öden Fahrt

Hatte gerade mal wieder einen Synapsen-Blitz: nämlich Selfie machen! In der totalen Einöde!

Dass es Menschen gibt, die größere Portionen ihrer Jugend opfern, um eine Stahlkiste durch Nichts und wieder Nichts zu steuern, zum Beispiel.

Dass es Meerestierchen gibt, die die frühesten Anfänge des Lebens auf der Erde miterlebt haben und jetzt ihre endgültige chemische Zersetzung darin finden, in raffinierter Form in einem gusseisernen Block zu verbrennen, um eine Stahlkiste durch Nichts und wieder Nichts zu bewegen.

Für Leute mit erhöhtem Reinlichkeitsbewusstsein ist so eine Autofahrt durch Kasachstan nicht die erste Wahl

Für Leute mit erhöhtem Reinlichkeitsbewusstsein ist so eine Autofahrt durch Kasachstan nicht die erste Wahl

Dass ihr gerade lieber auf Mallorca wärt.

Dass es ganz witzig ist, dass Idioten-Thomas ausgerechnet in der I.T. arbeitet.

Dass Idioten-Thomas jetzt argumentieren würde, das hätte ich mir absichtlich so konstruiert und das sei auch so oder so nicht wirklich witzig, könnte er unseren Gedanken lauschen, aber das kann er nicht. Wir befinden uns jetzt in höheren Sphären. Hier verstehen uns nur noch die Engel. Wir sehen uns in der nächsten Episode, Bruder, nach einem Zug Riechsalz.

Gibt's auch: Klare Sicht bis zum Horizont!

Liegt’s am Riechsalz? Plötzlich herrscht klare Sicht bis zum Horizont!

Der Blog wird in Kürze fortgesetzt, alle bisherigen Episoden findet ihr hier.



Über diesen Autor

Keno Stocks

Keno Stocks

Keno Stocks hat sich schon lange dafür interessiert, was eigentlich passiert, wenn man sich in sein Auto setzt, losfährt und nicht mehr aufhört. Die ersten Experimente in diese Richtungen fanden in der Umgebung von München statt und endeten abrupt, als nach Tagen die Erkenntnis ins Bewusstsein sickerte, dass die A99 eine Ringstraße ist. Zwei wichtige Lektionen stammen aus dieser Zeit: Den besten Kaffee gibt es auf Münchens Nordhalbscheibe und jedes Schiff braucht einen Kurs! Also wurde eine vierseitige Münze geworfen und die Entscheidung getroffen, Segel zu setzen und den Bug gen Osten zu halten! Auf nach China!

(Wenn von Segel die Rede ist, ist damit freilich der 20 Jahre alte Einlitermotor des Peugeot 106 gemeint. Wenn von Schiff die Rede ist, ist darunter freilich das dazugehörige Fahrzeug zu verstehen.)

Katalog-Service

Nice 'n' easy

Holen Sie sich für Ihre Reiseplanung die Kataloge renommierter Spezialveranstalter gratis ins Haus