News

Niederlande | Nomaden-Hotel

Anja Keul
Geschrieben von Anja Keul

Lucy Pwr rendering 02 ©MaurerUnited ArchitectsIst es ein Hotel? Oder doch ein Kunstwerk? Im Hafengebiet der mittelalterlichen Stadt Deventer im Osten der Niederlande designten vier Architekten und vier Künstler drei Räume, die sie als Micro-Hotels bezeichnen. Sie werden immer dort, wo gerade Platz ist, auf bestehende Strukturen im Hafen aufgesetzt.

Der Name Lucy in the Sky soll in Anlehnung an den Beatles-Song darauf hinweisen, dass die vagabundierenden Hotelzimmer echte „Diamanten“ im ansonsten funktionalen und ästhetisch vernachlässigten Hafengebiet darstellen. Mit 25 Quadratmetern ist die größte Einheit, für zwei Personen kostet die Übernachtung in dieser nomadischen Unterkunft inklusive Frühstück ab 165 Euro.

Lucy Cube 01©Eva Broekema



Über diesen Autor

Anja Keul

Anja Keul

Volontariat kurz nach dem Abitur, danach Redakteurin, dann freie Journalistin, um parallel Philosophie zu studieren – uff. Kurz vor ihrem 30. Geburtstag zog Anja aber die Bremse, um erst einmal ein halbes Jahr um die Welt zu reisen und in Mexiko hängen zu bleiben. Als Kulturressortleiterin bei „Cosmopolitan“ und Journalismus-Dozentin ging es danach zwar weiter, aber irgendwie schlichen sich immer mehr Reisegeschichten in ihre Arbeit. Deshalb machte sie sich als freie Reise-Autorin und Entwicklerin von (Reise)-Magazinen selbstständig. Besonders gern fährt sie in spanischsprachige Länder, weil sie die Sprache und ihre Variationen mag – von der iberischen Halbinsel über Kuba bis Argentinien.

Katalog-Service

Nice 'n' easy

Holen Sie sich für Ihre Reiseplanung die Kataloge renommierter Spezialveranstalter gratis ins Haus