Länderberichte

Best of Queensland | Cairns & Great Barrier Reef

Australien, Queensland: Schnorcheln mit einem Mondfisch
Sponsored Post
Geschrieben von Sponsored Post

Das farbenfrohe Great Barrier Reef, paradiesische Inseln und Strände, der älteste Regenwald der Erde, Australiens Ureinwohner, die einmalige Tierwelt und das Outback: Es gibt viele Gründe, in den Nordosten Australiens zu reisen – nach Tropical North Queensland! Das Beste: Fast alles können Urlauber auf eigene Faust erleben, per Wohnmobil oder Mietwagen

Die gute Nachricht zuerst: Am Great Barrier Reef erholt sich die Unterwasserwelt. Der letzte australische Sommer war nämlich relativ kühl – und das sorgte dafür, dass sich viele von der Korallenbleiche betroffene Riffabschnitte regenerien konnten. Aktuelle Fotos der Reef Restoration Foundation zeigen gesunde, farbenfrohe, leuchtende und wachsende Korallen rund um Fitzroy Island und an mehreren Riff-Plattformen, an denen auch neue Korallen gezüchtet werden.

Good News vom Great Barrier Reef

Noch eine positive Meldung: Das von Andy Ridley (bereits mit der „Earth Hour“ mobilisierte er Millionen Menschen für den Klimaschutz) initiierte Naturschutz-Projekt „Citizens of the Great Barrier Reef“ hat viele nachhaltige Aktionen ins Rollen gebracht. So wird die Wasserqualität stärker überwacht und Plastik (Strohhalme, Tüten) wurde auf allen Schiffen und Inseln sowie in Geschäften verbannt.

 

Australien, Great Barrier Reef:  Blick auf den Hafen in Cairns

Entspannte City: Cairns

Cairns, Palm Cove & Port Douglas: Echte Wohlfühlorte

Die quirlige und dennoch gemütliche 140.000 Einwohner-Stadt Cairns ist Ausgangs- oder Endpunkt der beliebten Self Drive-Reise entlang der australischen Ostküste (Pacific Coast Way). Die City bietet eine hervorragende touristische Infrastruktur mit vielen Unterkünften für jeden Geldbeutel. Zum Flanieren geht es auf die Esplanade mit Restaurants, Bars und Geschäften.

Nur wenige Kilometer nördlich der Stadt locken herrliche Strände wie Trinity Beach und Kewarra Beach. Dann folgen schon die Küstenorte Palm Cove und Port Douglas mit ihren traumhaften, palmengesäumten Sandstränden. Hier gibt es eine große Auswahl an guten Hotels, teilweise sogar direkt am Strand. Hier erlebt man Australien auf die sehr entspannte Art: Alle geben sich extrem lässig, offen und gastfreundlich. Echte Wohlwühlorte!

Alle Orte sind die idealen Gateways für Touren in den Regenwald und mit Aborigines, für sportlich-aktive Ausflüge wie Rafting oder Mountainbiken sowie für Exkursionen ans Great Barrier Reef.

 

Australien, Great Barrier Reef: Schnorcheltour in Queensland mit Meeresschildkröten

Bei Schnorcheltouren in Queensland trifft man regelmäßig auf Meeresschildkröten

Tägliche Schnorchel- und Tauch-Trips

Das Great Barrier Reef erstreckt sich 2.300 Kilometer lang. Seine Gesamtfläche entspricht der Größe von Deutschland. Das weltgrößte Korallenriff besteht aus rund 3.000 Einzelriffen und mehr als 1.000 Inseln. Im „größten Aquarium der Welt“ leben rund 1.600 Fisch- und 600 Korallenarten.

Am einfachsten erkunden Urlauber die Unterwasserwelt auf einem organisierten Schnorchel- oder Tauchausflug, die sowohl ab Cairns als auch ab Port Douglas, Cape Tribulation und Mission Beach angeboten werden. Oder von einer der Inseln aus. Jedes Boot läuft ein anderes Ziel an: eine Koralleninsel, eine kleine Sandbank, eine Plattform oder ankert auf dem offenen Meer.

 

Australien, Great Barrier Reef: Das Fitzroy Island Resort ist der ideale Ausgangsort für Great-Barrier-Reef-Touren

Das Fitzroy Island Resort ist der ideale Ausgangsort für Great-Barrier-Reef-Touren

Der schönste Inselstrand vor Cairns

Rund 45 Bootsminuten dauert die Schiffsfahrt von Cairns nach Fitzroy Island (Fähren verkehren mehrmals täglich). Fast die komplette Insel steht unter Naturschutz. Saftig grüner Regenwald, Granitfelsen, die direkt ins türkisfarbene Meer übergehen, und eine einzigartige Korallenküste prägen das Eiland.

Einer der schönsten Strände Australiens liegt gerade mal 15 Gehminuten vom 4-Sterne Fitzroy Island Resort, dem einzigen Hotel auf der Insel, entfernt: Nudey Beach. Auch wenn der Strand der „nackte“ Wahnsinn ist, gebadet wird hier trotzdem mit Bikini und Badehose. Toll sind auch die Wanderwege über die bergige Insel, die spektakuläre Aussichten aufs Meer bieten. Schnorchel- und Tauchgänge sind direkt vom Hotel-Pier aus möglich – das Great Barrier Reef liegt direkt vor der Haustür. Auch Touren im Glasboden-Boot und im Kajak werden angeboten.

 

Australien, Great Barrier Reef: Beim "SeaWalker" gibt es keinen Stress mit Taucherflaschen und dennoch strahlende Gesichter

Beim „SeaWalker“ gibt es keinen Stress mit Taucherflaschen und dennoch strahlende Gesichter

Unterwasserwelt im Tauchhelm bewundern

Nicht nur der Strände wegen kommen Besucher nach Green Island – auch die Natur im Insel-Inneren hat es in sich: Auf Green Island wächst tropischer Regenwald, der sich auf kurzen Wanderwegen erkunden lässt. Gäste übernachten im 4-Sterne-Resort, bei dem besonderer Wert auf ökologische Belange gelegt wird. Direkt vom Strand aus kann man schnorcheln, Touren im Glasboden-Boot unternehmen oder als „SeaWalker“ die Unterwasserwelt beobachten. Dabei geht es mit einem Glas-Tauchhelm, dem Sauerstoff zugeführt wird, von einer Plattform hinunter. Während des geführten „Spaziergangs“ begegnet man vielen bunten Fischen. Mehrmals täglich verkehren Fähren zwischen Cairns und Green Island (Fahrtdauer: 45 Minuten). |

 

Australien, Great Barrier Reef: Wandern auf Lizard Island

Lizard Island bietet neben Traumbuchten auch zahlreiche Wanderwege

Wandern, tauchen und „beachen“

Lizard Island gilt als Paradies für Unterwasser-Fans. Urlauber haben die Möglichkeit, das farbenfrohe Riff direkt vom Inselstrand zu erkunden. Großer Bekanntheit unter Tauchern erfreut sich das Cod Hole, das wegen des großen Aufkommens an Riesenzackenbarschen zu den besten Tauchspots der Welt zählt. Und auch Badefreunde kommen ganz auf ihre Kosten: Insgesamt gibt es auf der Insel 24 weiße Sandstrände.

Auch die Wanderwege laden zum Erkunden ein. Dabei haben Wanderer überall Aussicht auf das türkisfarbene Korallenmeer. Das 5-Sterne Lizard Island Resort mit seinen 40 Villen und Pavillons ist die einzige Unterkunft auf der Insel und idealer Ausgangspunkt für sämtliche Aktivitäten. Lizard Island liegt rund 250 Kilometer nordöstlich von Cairns im äußeren Great Barrier Reef und ist nur mit dem Kleinflugzeug oder Helikopter ab Cairns in rund einer Stunde zu erreichen.

 

Australien, Great Barrier Reef: Rund 600 Kilometer nördlich von Cairns liegt Haggerstone Island

Rund 600 Kilometer nördlich von Cairns liegt Haggerstone Island, die man wohl mit dem Begriff „rustikaler Luxus“ beschreiben könnte

Sich wie Robinson Crusoe fühlen, nur viel luxuriöser

Es gibt sie noch, die verlassenen Tropen-Inseln, auf denen wahres Robinson Crusoe-Feeling aufkommt. Haggerstone Island zählt definitiv dazu. Wer absolute Ruhe sucht und außergewöhnlich übernachten möchte, muss 600 Kilometer nördlich von Cairns an die unbesiedelte östliche Spitze von Cape York reisen. Lediglich das Hauptgebäude sowie fünf liebevoll gestaltete Hütten mit Reetdach befinden sich auf der kleinen Privatinsel. Durch den komfortablen, offen geschnittenen Innenraum jeder Unterkunft weht immer eine erfrischende Brise.

Urlauber können die Tage einfach nur am Traumstrand oder auch mit Schnorcheln oder Angeln verbringen. Ein Guide fährt täglich mit den Gästen mit dem Boot raus – die gefangenen Fische und Meerestiere bereitet er direkt an Bord der Yacht zu. Erreichbar ist die Insel nur mit dem Charterflugzeug ab Cairns.

 



NOCH MEHR GREAT BARRIER REEF

Frankland Islands
Der Insel-Nationalpark besteht aus fünf unbewohnten Inseln (High, Normanby, Round, Mabel und Russell Island). Urlauber entdecken auf Wanderwegen die hügelige Landschaft – unter anderem Regenwald und Mangroven. Das Riff kann direkt vom Strand aus erkundet werden. Die Frankland Islands gehören zum Besitz des Mandingalby Yindinji- und Gungandji Aboriginal-Stammes. Frankland Islands Cruises bietet eine Tages-Expedition ab Cairns an.

Low Isles
Die vom Riff umgebenen Low Isles (vor Port Douglas) bestehen aus zwei unbewohnten Koralleninseln. Der Sandstrand und die Lagune eignen sich zum Schwimmen und Schnorcheln.

Queensland-Inspirationen
Infos, Reise-Ideen, Karten und mehr auf und



Über diesen Autor

Sponsored Post

Sponsored Post

Sind Sie ebenfalls interessiert, einen sponsored post zu Ihrem Unternehmen oder Ihren Produkten zu buchen? Dann finden Sie genauere Informationen sowie die Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartner unter abenteuer-reisen.de/