Länderberichte

Mittelrheintal | Weinreise-Tipps für Genießer

Wolfgang Hubert
Geschrieben von Wolfgang Hubert

Das Mittelrheintal zwischen Bingen und Bonn genießt
einen exzellenten önologischen Ruf. Die steilen Ufer
mit ihren vielen Burgen und Schlössern sind aber auch
Romantik-Ikone und Unesco-Welterbe. Zehn Tipps
zum Besichtigen und Genießen

Anschauen!

Marksburg

Die beeindruckende Burg über dem Städtchen Braubach mit Bauten hauptsächlich aus dem 13. bis 15. Jahrhundert ist die einzig unzerstörte Burg am Mittelrhein und ein Objekt bewusster Denkmalpflege. Nach 1900 wurden wurde dort der Rittersaal, die Schmiede, der Weinkeller und die Folterkammer eingerichtet und der obere Teil des Bergfrieds ergänzt.

Burg Pfalzgrafenstein

Wie ein steinernes Schiff ankert die Burg bei Kaub auf einem Felsriff mitten im Strom. Von der gotischen Ringmauer mit ihren schmalen Schießscharten über die Kommandantenwohnung, die ehemalige Pulverkammer und die düstere Geschützbastion bis hinauf in den Hauptturm führt der Weg. Und oben genießt man einen herrlichen Blick.

Das Romanticum

Im 2013 eröffneten Romanticum in Koblenz begeben sich die Besucher an Bord eines virtuellen Schiffes auf eine deutschlandweit einmalige multimediale Rhein-Reise durch das Unesco-Welterbe Oberes Mittelrheintal. In zehn eigenständigen Ausstellungsbereichen mit mehr als 70 interaktiven Stationen erlebt man die einzigartige Landschaft und lernt den Rhein mit all seinen Facetten, Sagen, Sehenswürdigkeiten und Legenden kennen.

Maria Ruh

Ausflugslokal „Maria Ruh“ in St. Goar: Kaffeespezialitäten aus der eigenen Rösterei, Kuchen aus der eigenen Konditorei

Seilbahn Koblenz

Die Seilbahn-Fahrt über den Rhein hinauf zur Festung Ehrenbreitstein sollte bei keinem Koblenz-Besuch fehlen. Aus einer der 18 Panoramakabinen kann man fantastische Blicke ins Welterbe Oberes Mittelrheintal und auf die Stadt mit ihrer über 2.000 Jahre alten Tradition am Zusammenfluss von Rhein und Mosel genießen.

Kaltwassergeysir Andernach

Der weltweit größte Kaltwassergeysir mit bis zu 60 Meter hohen Fontänen liegt auf der Rhein-Halbinsel Namedyer Werth bei Andernach und ist per Schiff zu erreichen. Zuvor kann man sich im Geysir-Zentrum über dieses Naturphänomen informieren. Vorreservierungen sind sinnvoll.

Genießen!

Günderodehaus

Die Kultstätte für alle Edgar-Reitz-Fans. 2005 wurde das Günderodehaus in Oberwesel nach den Filmarbeiten des 6-Teilers „Heimat 3“ von Regisseur Edgar Reitz seiner Bestimmung als Filmmuseum und kulturelle Begegnungsstätte übergeben. Von hier aus genießt man einen der schönsten Ausblicke über das Rheintal und die Türme der historischen Altstadt. Außerdem gibt es feine regionale Gerichte im Restaurant.

Aussichtsrestaurant Maria Ruh

An einem der schönsten Aussichtspunkte im Tal der Loreley in St. Goar werden neben regionalen und internationalen Gerichten auch Kaffeespezialitäten aus der eigenen Rösterei geboten. Dazu gibt es Kuchen und Torten aus der hauseigenen Schloss-Konditorei.

Weinstube zum Weinkrug

„Weinstube zum Weinkrug“: edle Tropfen im ältesten Weingut des Mittelrheintals

Weinstube Zum Weinkrug

Im ältesten Weingut des Mittelrheins werden regionale, überwiegend kalte Spezialitäten serviert. Wo immer möglich, wird bei Wurst und Läse darauf geachtet, dass die Produkte aus einer natürlichen und artgerechten Tierhaltung stammen.

Weinbergschlösschen

Florian Lambrich ist ein ambitionierter junger Koch, der sich sehr für das Mittelrheintal einsetzt und auch Kochkurse anbietet. Er setzt vorwiegend auf regionale Gerichte, die zum Teil mit ungewöhnlichen Zutaten verfeinert werden.

Landgasthof Zum Eiserner Ritter

In dem Lokal in Boppard, Ortsteil Weiler, gibt es Kalb und Schwein aus dem Hunsrück, Wild aus hiesigen Wäldern oder Obst und Gemüse von heimischen Erzeugern. Die Gerichte sind ein Mix aus klassischer Küche mit modernem Einschlag.


bildschirmfoto-2016-09-09-um-12-33-26

Aktuelles Extraheft: Wein aus Deutschland. Mit Reisereportagen zu den 13 Weinanbaugebieten Deutschlands, deren Winzern und 50 Empfehlungen für besuchenswerte Vinotheken jetzt im Handel für 6 Euro


 

Über diesen Autor

Wolfgang Hubert

Wolfgang Hubert

Machte mit Anfang 30 seine Hobbys zum Beruf: Schreiben, Reisen, Essen und Wein. Resultat: Rund 25 Bücher und ein paar Tausend Artikel, u. a. für Feinschmecker, essen & trinken, Stern, Vinum, Handelsblatt, Weinwisser, Sommelier Magazin und Getränkemarkt. Der Chefredakteur und Verkostungsleiter vom Genussmagazin "selection" liebt regionale Spezialitäten, Küchenexperimente, Getränke fast aller Art und Kurzreisen. Entspannt am liebsten beim Schwimmen, Sightseeing zu Fuß, Lesen und Schnuppern an Kochtöpfen und Weingläsern.

Katalog-Service

Nice 'n' easy

Holen Sie sich für Ihre Reiseplanung die Kataloge renommierter Spezialveranstalter gratis ins Haus